Masterclass für Improvisation mit Anne-Liis Poll und Anto Pett

Vom 05. bis zum 07. November
waren Anne Lies Poll (Gesang) und Anto Pett (Klavier), beide Professoren für Improvisation an der Tallinner Musikakademie, zu Gast im Fachgebiet Improvisation und demonstrierten eindrucksvoll ihre Meisterschaft im pädagogischen wie im künstlerischen Bereich.

IMG_5402 Kopie

Anne Lies Poll arbeitete in verschiedenen Gruppen an grundlegenden Ausdrucksformen der vokalen Improvisation. Ausgehend von einer Aufwärmphase mit Atemarbeit, der Variation von Konsonanten und Vokalen, der Entwicklung von Phantasiesilben und dem Aufbau einer Phantasiesprache, ging sie über zum Führen und Begleiten im Dialog, solistischen Aktionen mit Begleitung und Interaktionen in der Gruppe. Eindrucksvoll gelang ihr der Übergang von der Sprechstimme zur emotionalen Sprechstimme (mit Kopfregister) und weiter über das rezitativische Singen (mit dem Einbeziehen von Tonhöhen) bis hin zum „normalen“ Singen.

IMG_5389

Auto Pett begann mit systematischen Übungen für das Ensemble, die von Anfang an hohe Konzentration und geistige Beweglichkeit erforderten. Etüden mit verschiedenen Einschränkungen und Fokussierungen auf Intervalle, rhythmische Ausdifferenzierung, Organisation von Mehrklängen und Strukturierung von Tongruppen wurden abgelöst durch Hörübungen, Schulung der Wahrnehmung und mentaler Konzentration. In gemeinsamen Improvisationen stellten beide ihre phänomenale Virtuosität unter Beweis und konnten mit unglaublicher vokaler wie pianistischer Präsenz begeistern.

IMG_5396 Kopie

Die Veranstaltung war für alle Beteiligung ein unvergessliches und inspirierendes Erlebnis und soll ihre Fortsetzung in weiteren Joint Modules für Improvistion im Rahmen der strategischen Partnerschaft europäischer Musikhochschulen und dem Erasmusprogramm finden.

Anne Liis Poll und Anto Pett auf Youtube:





Werbeanzeigen